Meilen und Punkte

Sammeln auf dem Boden und in der Luft

Meilen und Punkte

Elitestatus in den Hotelketten – Wie Ihr besondere Vorteile bekommt

Einen Elitestatus kennt Ihr aus den Vielfliegerprogrammen. Dort profitiert Ihr als Vielflieger von mehreren Vorteilen. Ihr werdet also dafür belohnt, wenn Ihr einer bestimmten Airlines oder einer Flugalliance treu bleibt. Alles geht ein wenig schneller, so sind die langen Schlangen beim Check-in, als auch bei Boarding für Euch tabu. Mit dem Elitestatus dürft Ihr zusätzliches Gepäck kostenlos aufgeben, bekommt mehr Meilen gutgeschrieben und dürft kostenlos in die Lounge, sobald Ihr auch nur das billigste Flugticket habt.

 

Elitestatus auf Hawaii nutzen
Als Statuskunde Urlaub auf Hawaii

Ein Elitestatus in den Hotelketten belohnt Vielschläfer

Die meisten Flugreisen ziehen Aufenthalte in Hotels nach sich. Ob Dienstreise oder Urlaub, in der Regel möchtet Ihr nicht nur schneller in den Flieger Einsteigen und in der American Express Centurion Lounge essen, sondern auch ein kostenloses Frühstück im Hotel. Vielleicht darf es ein größeres Zimmer sein oder nur der schnelle und unkoplizierte Check-in im Hotel. Achja, eine höhere Punktegutschrift wäre cool. Die Vorteile und Annehmlichkeiten die mit einem Elitestatus einhergehen, sind nicht zu unterschätzen und können die Reisekasse deutlich entlasten.

Neben den eben genannten Benefits, gibt es auch Regelungen, dass Ihr 5 Nächte bucht, aber nur 4 davon bezahlen müsst. Eigentlich bezahlt Ihr die kompletten fünf Nächte damit, dass Ihr einer Hotelkette treu geblieben seid. Dafür müsst Ihr dann nicht einmal die Kreditkarte zücken und auch kein Cash auf den Tisch legen.

Mit dem Elitestatus länger kostenlos übernachten

Keine Kreditkarte und kein Geld? Kostenlos übernachten ist toll und macht Freude. Es gibt einige Hotelketten, die Euch Eure Treue honorieren und dafür mit einem Elitestatus belohnen. Durch die Übernachtungen sammelt Ihr Punkte. Das ist das gleiche Prinzip wie bei den Flugmeilen der Vielflieger. Je mehr Ihr übernachtet, desto mehr Punkte bekommt Ihr. Dafür zahlt Ihr keinen Cent zusätzlich. Diese Punkte könnt Ihr am Ende für kostenlose Übernachtungen einlösen. Logisch ist demnach: Je mehr Punkte Ihr habt, desto öfter könnt Ihr gratis übernachten. Denn für jeden Aufenthalt ist entweder eine bestimmte Summe an Geld notwendig, oder eine bestimmte Anzahl an Punkten. Zwei Kundenbindungsprogramme, die Euch einen Elitestatus in den Hotelketten gewähren, haben ein zusätzliches Plus für Euch: Hilton Honors und Marriott Bonvoy.

 

Einen Elitestatus kaufen
Ihr könnt einen Elitestatus kaufen

 

Das Prinzip: Wenn Ihr 5 zusammenhängende Nächte mit Punkten bezahlt, werden Euch nur 4 davon berechnet. Also zahlt Ihr 4 Nächte und bleibt 5. Ohne Elitestatus bleibt Ihr 5 Nächte und bezahlt auch 5. That’s it! Mit dem Elitestatus erreicht Ihr die geforderte Punktezahl auch noch schneller, da Euch durch den Status mehr Punkte gutgeschrieben werden. Das macht Spaß!

Gold Status als begehrtes Ziel

Meistens haben die Eliteprogramme ihre Stufen mit Silber, Gold und Platinum bezeichnet. In der Regel bekommt Ihr dann die merkbaren Vorteile. Die Anmeldung allein ist wie eine Art Basistarif zu verstehen und heißt oft Blue, White oder Basic. Auch nach Platinum kann es noch weiter gehen, so gibt es den Hilton Diamond Status, den Ihr sogar mit einer Kreditkarte erreichen könnt. Dazu müsst Ihr nicht einmal in den Hilton Hotels übernachten. Wie das funktioniert, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Der oft angestrebte Elitestatus Hilton Honors Gold bringt Euch ein kostenloses Frühstück und ein Upgrade in ein höherwertiges Zimmer. Bei Hilton Honors reicht schon der Silberstatus aus, um Euch die 5. mit Punkten bezahlte Nacht gratis anzubieten. Während Ihr nur bei den InterContinental Hotels einen Status kaufen könnt, müsst Ihr in allen anderen Hotelprogrammen eine bestimmte Anzahl an Aufenthalten oder Nächten pro Jahr in den Hotelketten verbringen.

 

Elitestatus durch die Amex Platinum
Amex Platinum nutzen um den Elitestatus zu erhalten

Einfacher bekommt Ihr die begehrten Vorteile des Elitestatus Gold durch den blanken Besitz der richtigen Kreditkarte. So habt Ihr mit der American Express Platinum Card gleich in mehreren Ketten den Gold Status, mit der Hilton Honors Visa Card schafft Ihr es durch Umsätze sogar in den Hilton Honors Diamond Status. Beide Karten garantieren Euch mindestens den Gold Status, ohne dass Ihr in den Ketten ein einziges Mal übernachten müsst.