Meilen und Punkte

Sammeln auf dem Boden und in der Luft

Meilen und Punkte

Hotels.com – Ein Hotelbuchungsportal mit Status und Bonusnacht

Ein Buchungsportal mit Bonusnacht macht den Unterschied!

Hotels.com rewards bonusnacht

Das Portal Hotels.com ist ähnlich wie Booking.com und andere Buchungsportale eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick über Hotels einer bestimmten Region zu verschaffen. Im Gegensatz zu Booking.com, könnt Ihr Euch Gratisübernachtungen „erschlafen“. Bei den klassischen Kundenbindungsprogrammen der Hotelgruppen, seid Ihr leider auf eine Hotelgruppe festgelegt. Hotels.com bietet Euch also ebenfalls einen Elitestatus an, den Ihr vielfältiger nutzen könnt. Das heißt, dass Ihr die Vorteile bei wesentlich mehr Hotels nutzen könnt. Leider sind die Benefits aber überschaubar.

So könnt Ihr zwar Flugmeilen bei mehreren Partnern sammeln, aber nur Bonusnächte verdienen, wenn Ihr in Hotels der Gruppe übernachtet. Beispiele dafür sind Best Western Rewards, Hilton Honors, IHG Rewards Club, Marriott Rewards, Meliá Rewards, Radisson Rewards, und Wyndham Rewards. Manchmal sind diese Hotels aber ziemlich teuer.

 

Bonusnacht bei DoubleTree by Hilton Seychelles Allamanda Resort Spa einlösen
Bonusnacht bei DoubleTree by Hilton Seychelles Allamanda Resort Spa einlösen

 

Für die Sparfüchse ist es interessanter, in einer breiteren Auswahl an Hotels (die günstiger sind) die freie Übernachtung zu verdienen. Bei dem Buchungsportal Hotels.com ist das möglich. Was heißt das konkret?

Anmelden bei Hotels.com Rewards

Ihr müsst euch bei Hotels.com Rewards anmelden. Wenn das geschehen ist bucht ihr über das Hotelportal Eure Übernachtungen. Wenn ihr 10 Übernachtungen in teilnehmenden Hotels über Hotels.com gebucht habt, erhaltet ihr eine Bonusnacht gratis. Diese Bonusnacht könnt Ihr natürlich nur bei Hotels.com einlösen.

Wichtig zu wissen ist, dass sich der Wert Eurer Bonusnacht prinzipiell ohne Steuern und Gebühren bemisst d.h. Steuern und Gebühren müsst ihr trotzdem bezahlen. Weiterhin könnt ihr nur in Hotels auf die Bonusnacht hinarbeiten, wenn diese Hotels am Hotels.com Rewards Programm teilnehmen. Das erkennt ihr an dem Hotels.com Rewards-Logo. Das Gleiche gilt natürlich auch für das Einlösen der Bonusnacht.

Ihr profitiert nicht nur von der Gratisnacht, sondern auch von einem Status. Dabei gibt es Silber und Gold. Die Vorteile sind jedoch, im Vergleich zu anderen Hotelprogrammen überschaubar.

Ihr könnt Euch hier direkt bei Hotels.com Rewards anmelden

Welche Vorteile bringt Euch ein Elitestatus bei Hotels.com Rewards?

Bei Hotels.com Rewards werden zwei Mitgliedschaftsstufen unterschieden. Davon dient Euch die erste Stufe lediglich dem Sammeln von Punkten, um eine höhere Stufe zu erreichen und eine Gratisnacht zu bekommen. Seid Ihr in einem Mitgliedsjahr der Plattform Hotels.com treu geblieben und habt 10 Nächte übernachtet, dann steigt Ihr in den Silver Status auf. Logischerweise genießt Ihr mit dem Erreichen der Elitestufe Silver eine Gratisnacht, denn diese bekommt Ihr ja nach 10 Nächten. Ob Ihr von den Vorteilen profitieren könnt, seht Ihr an dem Geschenksymbol in der Buchungsmaske. Sobald Ihr Euch ein Hotel bucht, das dieses Geschenksymbol hat, sind folgende Vorteile denkbar:

  • kostenloses Frühstück
  • Flughafentransfer
  • Wellnessgutscheine
  • bei den sogenannten VIP Unterkünften bekommt Ihr sogar gratis W-Lan.

Den Elitestatus Gold erhaltet Ihr nach 30 Nächten im Jahr. Zu den Vorteilen der Silverstufe erhaltet Ihr nun ein kostenloses Zimmerupgrade, einen frühen Check-In und späten Check-out. Natürlich wie in allen Kundenbindungsprogrammen findet Ihr auf der Seite den Hinweis „bei Verfügbarkeit“.

 

Fazit zu Hotels.com Rewards

Für alle die, die sich nicht auf eine Hotelgruppe festlegen möchten und zu wenig verreisen, so dass für Euch ein Hotelstatus nicht wirklich interessant ist, ist das sicher eine Überlegung wert sich bei dem Programm Hotels.com Rewards anzumelden. So eine freie Übernachtung ist manchmal ganz hilfreich. Der Wert der Übernachtung ergibt sich aus dem Durchschnitt der letzten zehn Übernachtungspreise. Angesammelte Bonusnächte, bzw. anzurechnende Übernachtungen verfallen, wenn 12 Monate lang keinerlei Aktivität auf dem Rewardskonto verbucht werden. D.h. wenn Ihr innerhalb von zwölf Monaten weder ein Hotel bucht noch eine Bonusnacht einlöst.

Wenn ihr eine Übernachtung einlösen möchtet, die vom Wert her höher ist als der Durchschnitt der letzten zehn Übernachtungen, so könnt Ihr dies natürlich tun und müsst nur den Aufpreis bezahlen. Es ist ein schlichtes und einfach zu verstehendes Kundenbindungsprogramm, welches durch die Vielfalt an Hotels punktet, so dass Ihr Euch nicht auf eine Hotelkette festlegen müsst. Die Gratisübernachtung könnt Ihr in Hotels einlösen, die Eurer durchschnittlichen Kategorie entsprechen. So müsst Ihr Euch nicht den Kopf über verschiedenen Punktekategorien zerbrechen.

Allerdings könnt Ihr Euch keinen Status durch eine Kreditkarte besorgen. Ihr müsst also tatsächlich übernachten, um einen Elitestatus zu erreichen. Möchtet Ihr ohne diese „Anstrengungen“ gleich einen Status bekommen, so solltet Ihr einen Blick auf die Hilton Honors Visa Card werfen. Damit bekommt Ihr auf einen Schlag den Hilton Honors Gold Status und könnt auch den Hilton Honors Diamand Status erreichen. Sollte Euch das noch nicht genug sein, dann bleibt die Amex Platinum Card. So bekommt Ihr einen Goldstatus zusätzlich bei Marriott Bonvoy, Radisson Rewards, Melia Rewards und Shangri-La Golden Circle.