Meilen und Punkte

Sammeln mit Reisekreditkarten und Mietwagen

Meilen und Punkte

Revolut – kostenloses Girokonto zum Meilen sammeln

Revolut bietet Euch eine super Möglichkeit, kostengünstig, schnell und einfach Meilen zu sammeln. Das alles geht mit dem Handy. Revolut ist eine digitale Bankingalternative, die eine Kreditkarte, ein Girokonto und eine Reisebank vereint. Es handelt sich um eine Prepaid-Kreditkarte mit digitalem Girokonto, dass ihr in verschiedenen Währungen führen könnt.

Zur Webseite von Revolut

KFZ Versicherung wechseln, sparen und auf den Rabattschutz achten!


Hier die Angebote zum Geldsparen finden…

Das führt dazu, dass ihr internationale Überweisungen ohne Gebühren durchführen könnt. Dafür stehen euch 150 Währungen im Ausland zur Verfügung.

 

 

Ihr seht, das Ganze ist sehr vielfältig. Ihr könnt zwar auf dieses Konto nicht so einfach einzahlen, jedoch ganz simpel mit einer Kreditkarte aufladen.

Welche Vorteile bietet Revolut beim Aufladen mit Kreditkarte?

Ob Visacard oder Mastercard ist dabei egal. Durch den Einsatz Eurer bisherigen Kreditkarte habt Ihr einen ganz entscheidenden Vorteil: Die Aufladung ist kostenfrei und ihr könnt mit den meilenfähigen Kreditkarten wertvolle Prämienmeilen sammeln. Ladet ihr das Revolut-Konto mit der Miles and More Kreditkarte auf, so erhaltet ihr Prämienmeilen bei Miles & More. Ihr könnt aber auch die Hilton Honors Visacard nutzen und sammelt dort wertvolle Hilton Honors Punkte. Doch damit nicht genug, denn auch die Eurowings Kreditkarten füllen euer Konto im Eurowings BoomerangClub. So generiert Ihr äußerst praktisch Euren nächsten Gratisflug. Ihr könnt letzten Endes mit jeder Überweisung die ihr mit dem Revolut Konto durchführt, Meilen sammeln. Revolut selbst spendiert Euch keine Meilen, aber durch das Aufladen mit einer meilenfähigen Kreditkarte, sammelt Ihr dort Meilen.

Neben dem Sammeln von Meilen habt Ihr mit Revolut noch weitere Vorteile

Mit dem Sammeln von Meilen sind die Vorteile noch nicht erschöpft.

Das gesamte Revolut-Konto ist für euch kostenlos. Da ihr das digitale Konto auch mit einer physischen Kreditkarte betreiben könnt, die ihr ebenfalls kostenlos zugeschickt bekommt, seid ihr in der Lage, weltweit in allen Währungen ohne Fremdwährungsgebühren zu bezahlen. Ihr müsst nur vorher die entsprechende Währung auf eurem Konto einstellen. Einen Zeitverzug gibt es nicht wirklich, die Transaktionen erfolgen in Echtzeit. Diese werden euch dann sofort in der App angezeigt. Mit der physischen Kreditkarte erhaltet ihr auch eine PIN und könnt 200,00 Euro im Monat kostenlos Bargeld abheben. Der gebührenfreie Bargeldbezug ist weltweit möglich. Selbstverständlich bietet die physische Karte auch eine kontaktlose Bezahlfunktion an. Geht die Karte verloren, könnt ihr diese in der App mit einem Klick sperren. Ladet Ihr das Revolutkonto mit den 200,00 Euro von einer Miles and More Mastercard auf, so könnt Ihr damit weltweit kostenlos Bargeld abheben und sammeln dafür Meilen.

Da das Revolut Konto einfach zu bedienen ist, reicht es aus, eine größere Aufladung von einer meilenfähigen Kreditkarte durchzuführen und dann sämtliche Überweisungen über das Konto von Revolut abzuwickeln. Das ist einfach und funktioniert auch. Ihr könnt sogar Daueraufträge einrichten. Natürlich alles nur in so weit, wie Ihr das möchtet.

Wofür könnt Ihr die Revolut Kreditkarte mit Girokonto nutzen?

Kurze Antwort: Für all Eure alltäglichen Geldgeschäfte. Nutzen könnt ihr das Revolut Konto für all eure Ausgaben. Nachdem Ihr das digitale Girokonto aufgeladen und damit Meilen gesammelt habt, könnt ihr Miete, Strom, Telefon und alle sonstigen Überweisungen durchführen. Gegenüber anderen Konten habt Ihr die wahnsinns Geschwindigkeit der Transaktionen als Joker und weiterhin funktionieren Überweisungen in anderen Währungen kostenlos.

 

Mit Revolut Meilen sammeln und nach Hawaii fliegen
Mit Revolut Meilen sammeln und nach Hawaii fliegen

Wissen müsst ihr nur, dass die Umwandlungen in Fremdwährungen prinzipiell gebührenfrei verläuft. Lediglich am Wochenende fällt eine Gebühr an. Allerdings ist es auch nicht immer erforderlich am Wochenende Überweisungen in andere Länder durchzuführen.

Wer ist Revolut?

Revolut ist dein Unternehmen mit Sitz in London, welches das Ziel hat, vielen Unternehmen die internationalen Zahlungen und damit den Währungswechsel zu erleichtern. Dafür sollen logischerweise die Gebühren minimiert werden. Dies ist auch der Grund, weswegen der Service nur über eine App durchführbar ist. Die Kostenvorteile, von denen Ihr als Anwender profitiert, rühren letztendlich auf der Bedienung der App. Dennoch gibt es einen Kundenservice der euch bei Problemen schnell und unbürokratisch helfen kann und das auch tut.

Wie eröffnet Ihr das Revolut Konto mit Kreditkarte?

Die Eröffnung ist recht einfach, da er keinen Bonitätsnachweis einreichen müsst und auch keine Schufa-Abfrage notwendig ist. Das ist deswegen so einfach, weil das Konto komplett im Guthaben geführt wird und Ihr keinen Kreditrahmen als solchen bekommt. Lediglich ein Foto von Vorder- und Rückseite eures Personalausweises wird zur Identifikation gebraucht. Das erfolgt aber alles mit der Revolut App. Demzufolge beantragt ihr ein Girokonto ganz ohne Papierkram, innerhalb weniger Sekunden. Zeitnah verfügt Ihr dann über ein Girokonto und eine virtuelle Kreditkarte, die ihr für Online-Zahlungen benutzen könnt. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die physische kreditkarte bestellen die euch einige Tage nach der Bestellung per Post zugeht.

Ihr seht, dass Ihr das Konto ganz einfach eröffnen könnt. Dazu gehört natürlich eine IBAN und eine BIC, so dass das Revolut Konto als ganz normales europäisches Girokonto verwendet werden kann. Das Revolut Konto lässt sich genauso einfach und ohne Papierkram eröffnen, wie der komplett digitale Kredit der Solaris Bank, der über Smava als Kredit2Day vermarktet wird. Ebenfalls super einfach!

Was benötigt Ihr also für Eröffnung und Nutzung des Kontos?

Zur Beantragung braucht Ihr einen Personalausweis, also einen Nachweis über Eure Identität. Damit möchte man sicherstellen, dass Ihr keine krummen Geschäfte mit dem Konto vorhabt. Das ist auch gut so.

Zum Aufladen braucht Ihr eine Kreditkarte wie Mastercard und Visa Card. Im Prinzip funktioniert jede dieser Karten, aus den genannten Gründen solltet Ihr das mit der Miles and More Mastercard, mit einer der Eurowingskreditkarten, oder der Hilton Honors Visa Card machen. Leider wird American Express derzeit noch nicht akzeptiert.

Mit diesen Kreditkarten könnt Ihr mit Hilfe von Revolut Meilen sammeln:

 

Kreditkarten um mit Revolut Meilen zu sammeln

Hilton Honors Credit Card 150x95Vorteile:
Goldstatus bei Hilton Honors
• 10% Rabatt auf Speisen und Getränke in den Hilton Hotels
• Hilton Honors Punkte beim Einkaufen und in den Hotels
• Weltweit kostenfrei Bargeld abheben (mit dem kostenlosen DKB Abrechnungskonto)
Preis: 48 Euro p.a.
Geschenk: 5.000 Bonuspunkte
Mehr Infos

Zum Antrag
Lufthansa Miles and More Kreditkarte GoldVorteile:
Reiserücktrittskostenversicherung mit Reiseabbruchversicherung
• Auslandsreisekrankenversicherung
• Mietwagen-Vollkaskoversicherung
• Sammeln von Prämienmeilen bei Miles and More mit jedem Einsatz
• Tausch von Prämienmeilen in Statusmeilen
• Prämienmeilen verfallen nicht
Preis: 9,17 mtl.
Geschenk: 4.000 Meilen
Mehr Infos
Zum Antrag
eurowings_Gold_250x250Vorteile:
• Kostenlos im 1. Jahr
• Teilzahlung möglich
• Im Ausland kostenlos Bargeld abheben
• Weltweit kostenlos bezahlen
• 5% Cashback bei Urlaubsreisen
• 3 Partnerdoppel kostenlos im 1. Jahr
• Mietwagen-Vollkaskoversicherung
• Auslandsreisekrankenversicherung
• Meilen im Boomerang Club sammeln
• Vorteile bei Eurowings
Preis: 69 Euro ab dem 2. Jahr
Mehr Infos

Zum Antrag

 

Natürlich braucht Ihr noch die Revolut App, ohne die das Ganze nicht funktioniert.

Kosten für das revolut Konto mit Kreditkarte

Das Revolut Girokonto mit der dazugehörigen Kreditkarte ist kostenlos. Auch die physische Kreditkarte kostet kein Geld, lediglich der Versand schlägt mit 5,99 Euro Versandgebühr zu Buche. Lasst Ihr Euch von einem Revolut Kunden werben, entfällt diese Versandgebühr. Die einzige Bedingung die ihr erfüllen müsst: Einmalig euer Konto mit mindestens 10 GBP bzw. 10,00 Euro aufladen.

Dies ist aber nur einmalig notwendig. Wenn ihr mit dem Konto überweisen wollt, müsst ihr sowieso aufladen. Nur dann erfüllt Ihr auch den wichtigsten Punkt: Ihr sammelt Meilen und fliegt irgendwann gratis.

Welchen Nachteil hat das kostenlose Konto zum Meilen sammeln?

Klar, es gibt nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile.

Der einzige Nachteil bei dem revolut Konto ist, dass es lediglich App basiert funktioniert. Das heißt es läuft auf dem Smartphone, aber nicht am Computer. Wenn man bedenkt, dass heute sowieso viele Dinge über das Smartphone abgewickelt werden, ist das natürlich auch kein größeres Problem. Das Einrichten von Zahlungsaufträgen ist ganz einfach. Bedenken müsst ihr, dass das Konto, wie bereits erwähnt, nur im Guthaben geführt wird. Ihr erhaltet also keinen Kreditrahmen. Lediglich das Geld was Ihr vorher eingezahlt habt, könnt ihr auch ausgeben. Wenn ihr weltweit mit der physischen Kreditkarte Geld abheben möchtet, so ist das in der Regel ohne Gebühren möglich. Lediglich die Automatenbetreiber können hin und wieder ein Automatenentgelt erheben. Dies wird nur von den wenigsten Banken erstattet. Eine Rückerstattung ist derzeit nur bei der Santander 1 plus Visa Card und der DKB Visacard möglich. Bei der Santander 1 plus Visa Card müsst ihr die Erstattung beantragen, bei der DKB VISA Card läuft alles automatisch.

Fazit zum Revolut Konto mit Mastercard

Insgesamt habt Ihr mit dem Revolut-Konto eine sehr gute Möglichkeit Meilen zu sammeln. Auch dann, wenn für den Einsatz eurer regulären Kreditkarte im Ausland eine Fremdwährungsgebühr verlangt wird, oder wenn Überweisungen über euer Kreditkartenkonto recht teuer wären. So könnt ihr eure Miete kostenfrei an den Vermieter überweisen und dabei Meilen sammeln, während ihr 2,5% Gebühren zahlen müsstet, wenn ihr direkt von der Miles and More Kreditkarte überweist.

Hier könnt Ihr das kostenlose Girokonto von Revolut mit der kostenlosen Kreditkarte beantragen