Meilen und Punkte

Sammeln auf dem Boden und in der Luft

Meilen und Punkte

Gemeinsam Meilen sammeln – als Familie zum Star Alliance Gold

Gemeinsam Meilen sammeln ist eine tolle Aufgabe im Urlaub, besonders weil Ihr so den Prämienflug schneller erreichen könnt. Diese Art des Meilensammelns nennt sich Meilenpooling. Unter Anderem könnt Ihr das bei SAS Eurobonus und Miles and More tun. Weitere Programme die diese Möglichkeit bieten: British Airways Executive Club, Aegean Miles+Bonus (ab dem Silver Status) und Asiana Club. Dazu muss jeder einen Account haben, eine Person davon hat den Hut auf und lädt ein. In der Regel werden die Meilen nicht auf ein „Sammelkonto“ eingezahlt, sonder nur als Pool virtuell zusammengelegt.

 

Gemeinsam Meilen sammeln und in die Star Alliance Lounge in Rom gehen
Zugang zur Star Alliance Lounge in Rom

Es ist eine tolle Option, wenn die einzelnen Teilnehmer wenig fliegen und keinen Prämienflug zusammen bekommen. So hat wenigstens einer die Möglichkeit. Da die beiden genannten Vielfliegerprogramme zu Fluggesellschaften der Star Alliance gehören, sind die Sammeloptionen sehr vielfältig. Also Prämienmeilen könnt Ihr gemeinsam sammeln. Für Statusmeilen geht das in der Regel nicht. Wenn es auch dabei nicht eine Ausnahme geben würde.

Mit Egyptair Plus als Familie gemeinsam Meilen sammeln

Das Vielfliegerprogramm der ägyptischen Airlines Egyptair räumt Familien die Möglichkeit ein, gemeinsam Meilen zu sammeln. Während bei Miles and More und SAS Eurobonus Familienmitglieder und Freunde gemeinsam sammeln, darf das bei Egyptair nur die Familie (Vater, Mutter, Ehepartner und Kinder). Das Coole daran ist aber: die Familie sammelt nicht nur Prämienmeilen für den nächsten Gratisflug, sonder auch Statusmeilen. Dazu wird ein Family Miles Account erstellt und dieser wird fleißig mit Prämienmeilen und Statusmeilen gefüllt.

Status bei Egyptair Plus erreichen

Um den Status bei Egyptair Plus zu bekommen, der gleichzeitig dem Star Alliance Goldstatus entspricht, sind 60.000 Statusmeilen notwendig. Die Familienmitglieder die zum Meilenkonto hinzugefügt werden sollen, müssen Egyptair mitgeteilt werden. Dies geschieht schriftlich, oder per E-Mail mit den genauen Angaben von Name, Anschrift, Beschreibung des Verwandschaftsverhältnisses und einem Scan des Identitätsnachweisen (z.B. Ausweis oder Pass). Das Ganze bitte auf Englisch. Die betreffenden Mitglieder erhalten dann eine Vielfliegernummer, ohne Konto.

Welche Vorteile bringt der Familienaccount bei Egyptair Plus?

Nun kommt die Ernüchterung. Auch wenn die gesamte Familie gemeinsam Meilen sammeln kann, so profitiert am Ende nur einer von dem Vielfliegerstatus. Das ist der Hauptinhaber. Dieser besitzt auch das Meilenkonto. Alle Mitsammler, haben gar kein Konto, sondern nur eine Vielfliegernummer.

 

Mit Amex Platinum in die Lufthansa Senator Lounge
Lufthansa Senator Lounge Eingang Frankfurt: Mit dem Star Alliance Gold kommt Ihr rein

Diese wird bei der Buchung hinterlegt, so dass die Meilen dem Hauptinhaber zugeordnet werden können. Sonst würden ja auch die Meilen mehrfach gesammelt.

Welche Randbedingungen müssen eingehalten werden?

  • Es dürfen nur Familienmitglieder sammeln, die mindestens 2 Jahre alt sind
  • Es können keine Meilen nachträglich gesammelt werden, d.h. Der Account muss vor dem Abflug bestehen und die Nummer muss hinterlegt sein
  • Einen evtl. Statusbonus erhält nur der Accountinhaber auf seine „eigenen“ Meilen
  • Jedes Mitglied darf nur in einem Familienaccount sammeln
  • Jedes Mal, wenn der Familienaccount geändert wird, kostet das 1.000 Prämienmeilen

Welche Statuslevel gibt es bei Egyptair Plus?

Bei Egyptair Plus gibt es 4 Statuslevel, wobei die erste Stufe (Blue Status) gar kein Status ist. Diesen erreicht Ihr mit der Anmeldung und könnt dann anfangen, Meilen zu sammeln.

Nach 30.000 Statusmeilen bekommt Ihr den Egyptair Plus Silver Status, was gleichzeitig dem Star Alliance Silver Status entspricht. Wenn Ihr mit den Partnern der Star Alliance fliegt, habt Ihr davon eigentlich gar nichts, außer der höheren Wartelistenpriorität. Steigt Ihr dagegen in einen Flieger der ägyptischen Airlines, dann lohnt sich das schon eher. Die Gepäckabfertigung geht schneller (Priority Baggage), durch die Sicherheitskontrollen gehts schneller (Fast Track) und Ihr bekommt einen Meilenbonus auf die Prämienmeilen von 20%. Für die Erstqualifikation zum Silver Status gibt es kein offizielles Zeitfenster. Der Silverstatus gilt für 24 Monate. Während dieser Zeit müsst Ihr Euch requalifizieren, braucht dafür aber nur die Hälfte an Meilen: 15.000 oder 16 Flugsegmente.

Gemeinsam Meilen sammeln – Ab zum Star Alliance Gold Status

Der zweite eigentliche Status, also die dritte Stufe, ist der Egyptair Plus Goldstatus. Das ist dann auch der Star Alliance Gold. Habt Ihr Silver erstmal erreicht, dann braucht Ihr innerhalb von 24 Monaten nochmals 30.000 Statusmeilen. (Schafft Ihr nur 15.000 Meilen, dann behaltet Ihr zumindest den Silver Status). Insgesamt werden in 4 Jahren 60.000 Meilen fällig!

Der Egyptair Plus Goldstatus bringt Euch auf Flügen der nordafrikanischen Fluggesellschaft 30% mehr Prämienmeilen und die Möglichkeit, Meilen an andere Mitglieder zu übertragen. Die weiteren Vorteile des Star Alliance Goldstatus gelten dann innerhalb der kompletten Star Alliance:

Der Goldstatus gilt, wie auch der Silverstatus für 24 Monate. Dies ist auch bei dem Miles and More Senatorstatus der Fall. Innerhalb des Gültigkeitszeitraumes müsst Ihr Euch wieder requalifizieren. Das ist nun nicht mehr schwer, denn Ihr braucht nur 30.000 Statusmeilen oder 32 Flugsegmente. Ihr seht also, dass die Requalifikation einfacher ist, also die Erstqualifikation. Das ist auch bei Turkish Airlines Miles&Smiles, Aegean Airlines (Miles&Bonus) und Asia Miles von Asiana Airlines der Fall.

lebenslangen Star Alliance Goldstatus erreichen: gemeinsam Meilen sammeln

Den höchsten Status innerhalb der Star Alliance haben wir jetzt in der Tasche. Schön wäre es aber, wenn wir uns die lästige Requalifiziererei sparen könnten. Einen lebenslangen Status gibt es ja schon bei United MileagePlus, SAS Eurobonus und im Asiana Club. Dazu müsst Ihr entweder den Goldstatus 10 Jahre lang ununterbrochen halten (Eurobonus), eine Million Statusmeilen bei auf United Flügen sammeln oder 500.000 Meilen im Asiana Club. Während Ihr den Star Alliance Goldstatus bei United Airlines nur mit United Flügen erstreben könnt,

sind die Vielfliegerprogramme von Scandinavian Airlines und Asiana deutlich flexibler.

 

Mit Egyptair könnt Ihr auch den Star Alliance Goldstatus ein Leben lang behalten. Dazu müsst Ihr „nur mal schnell“ eine Million Statusmeilen auf Flügen mit Egyptair sammeln. Das ist eine ordentliche Herausforderung für uns, denn das Streckennetz der ägyptischen Airlines dürfte mit Start in Deutschland sehr eintönig sein.

Habt Ihr das Milliönchen (schreibt man das so :-)? In der Tasche, winkt Euch der Egyptair Plus Platinum Status und damit der lebenslange Star Alliance Gold.

Fazit zum Familienaccount bei Egyptair

60.000 Statusmeilen sind schon gar nicht so einfach, wenn Ihr nur in den günstigen Buchungsklassen unterwegs seid. Denn die preiswerten Flüge in der Lufthansa, z.B. Economy K, L und T, bringen Euch bei Egyptair nichts. Übrigens geht Ihr dort auch mit der Lufthansa Business Class P leer aus.

Einlösen könnt Ihr Eure Prämienmeilen, bei allen Star Alliance Partnern, bis auf die ausgeschlossenen Buchungsklassen auch sammeln. Dennoch ist es relativ schwierig, den Status mit Economy Flügen zu bekommen. Gemeinsam Meilen sammeln ist dennoch sehr praktisch.

Günstige Flüge mit Egyptair finden

Egyptair - gemeinsam Meilen sammeln

günstige Flüge mit Egyptair finden