Meilen und Punkte

Sammeln auf dem Boden und in der Luft

Meilen und Punkte

Lufthansa Miles & More ist ein großes Vielfliegerprogramm

Lufthansa Miles and More ist eines der größten Vielfliegerprogramme die es gibt. Gegründet von der Lufthansa, ist es natürlich auch auf Vielflieger mit der Deutschen Lufthansa optimiert. Die meisten Fluggesellschaften bieten ein eigenes Programm für Vielflieger an (eine der Ausnahmen ist bspw. Condor), es lassen sich aber auch auf Flügen der Kooperationspartner Meilen sammeln. So ist es zum Beispiel möglich, dass Ihr mit United oder Condor fliegt und dabei Meilen bei Miles and More sammeln kann (Bei Condor sammelt Ihr aber keine Statusmeilen!). Die schweizer Fluggesellschaft SWISS gehört ebenfalls zur Lufthansa Group und nutzt das Lufthansa Vielfliegerprogramm auch für dei treuen Kunden in der Schweiz. Ebenso gibt es die Vielfliegervorteile bei Eurowings, Brussels Airlines und Austrian.

Meile ist nicht gleich Meile

Im Vielfliegerprogramm Miles and More wird zwischen Prämienmeilen und Statusmeilen unterschieden. Auf Flügen innerhalb der Lufthansa Group könnt Ihr in fast allen Tarifen Prämien- und Statusmeilen sammeln.  Auch Flugsegmente, welche Ihr zum Erreichen des 1. Lufthansa Status, dem Frequent Traveller benötigt, könnt Ihr so erfliegen.

Als Vielflieger bei Miles and More sammeln und einlösen

Ein Vielfliegerprogramm wie Miles & More ist letzten Endes nichts anderes, als ein Programm zur Kundenbindung. Denn durch den Einsatz der Prämienmeilen für Freiflüge werdet Ihr an die Lufthansa gebunden. Das Schöne ist jedoch, dass Ihr auch auf anderen Flügen der Fluggesellschaften innerhalb der Star Alliance und der Lufthansa Group, z.B. Eurowings, SAS und United Airlines, Meilen sammeln und auch einlösen könnt. Dies stellt einen unschlagbaren Vorteil für Euch dar, denn schließlich ist die Star Alliance die größte Luftfahrtallianz der Welt. Das Einlösen der Meilen für Prämienflüge bei anderen Airlines kann lukrativ sein, da die Zuzahlung von Steuern und sonstigen Gebühren bei den verschiedenen Airlines deutlich variiert. So könnt Ihr durch die geschickte Auswahl der Fluggesellschaft richtig Geld sparen. Auch die Anzahl an Prämienmeilen, für die Ihr ein Upgrade bekommt, ist nicht bei jeder Gesellschaft gleich hoch. Ein Vergleich lohnt sich dabei auf jeden Fall.

Lufthansa Miles and More bei Lufthansa Holidays

Mit Lufthansa Miles and More Meilen sammeln

Logischerweise könnt Ihr auch bei Lufthansa Miles and More keine Meilen sammeln, wenn Ihr das Ticket mit Meilen bezahlt habt (sog. Prämientickets). Eine Meilengutschrift ist meisten auch dann ausgeschlossen, wenn Ihr auf Pauschalreisen der Reiseveranstalter ermäßigte Ticketpreise erhaltet.

Meilen und deren Bedeutung

Nun wurden schon ein paar Mal die Begriffe „Prämienmeilen“ und „Statusmeilen“ erwähnt. Auch Flugsegmente scheinen Euch dem Vielfliegerstatus näher zu bringen. Was genau steckt hinter den drei Begriffen und wie hilft Euch das Wissen weiter?

Prämienmeilen bei Miles and More

Der Unterschied zwischen Prämienmeilen und Statusmeilen liegt darin, dass Ihr Prämienmeilen bei sehr vielen Partnern sammeln könnt, ob in der Luft, am Boden oder in Onlineshops. So habt Ihr die Möglichkeit auf Flügen, bei Mietwagenbuchungen, in Hotels oder beim Einkaufen kräftig zu sammeln. Auch der Einsatz der Miles and More Kreditkarte füllt Euer Konto an Prämienmeilen.

Als „Privatkunde“ erhaltet Ihr je eine Meile für zwei bezahlte Euro (außer bei Bargeldverfügungen). Wenn Ihr Überweisungen von der Kreditkarte tätigt, so beträgt die Sammelratio 1 Euro für eine Meile. Nutzt Ihr die Lufthansa Mastercard als Geschäftskunden, so beträgt die Gutschrift eine Meile pro Euro.

Weitere Informationen findet Ihr auf den Seiten zur Miles & More Mastercard.

Mit den American Express Kreditkarten könnt Ihr ebenfalls Prämienmeilen bei Miles and More sammeln. Eine Beschreibung findet Ihr auf dieser Seite…

Wie der Name vermuten lässt, könnt Ihr durch die Prämienmeilen eine Prämie bekommen. So könnt Ihr bspw. den Monatsbeitrag für die Lufthansa Mastercard damit begleichen oder verschiedene Prämien im Shop bestellen. Am sinnvollsten setzte Ihr die Meilen aber für einen Prämienflug ein, oder Ihr gönnt Euch ein Upgrade in die Business- bzw. First Class. Damit holt Ihr am meisten aus Euren Meilen heraus.

Statusmeilen bei Miles and More

Statusmeilen könnt Ihr nur durch Fliegen bekommen. Dabei genügt es nicht einen Flug zu buchen, zu bezahlen und das Ticket verfallen zu lassen. Als Jäger und Sammler müsst Ihr schon im Flugzeug sitzen, welches in der Luft ist. Statusmeilen sammelt Ihr eben nicht mal so nebenbei, denn diese entscheiden über Euren Status als Vielflieger. Logisch, denn nur wenn Ihr viel fliegt, bekommt Ihr viele Statusmeilen und profitiert dann von besonderen Statusvorteilen. Bei Miles and More sind gesammelte Statusmeilen im gesamten Kalenderjahr gültig und werden im Januar des Folgejahres auf null zurückgesetzt. Bei anderen Vielfliegerprogrammen wie bspw. Krisflyer oder SAS EuroBonus, ist die Gültigkeit auf 12 Monate begrenzt. Allerdings fängt der Qualifizierungszeitraum nicht im Januar an, sondern an dem Tag der Anmeldung.

 

Statusmeilen könnt Ihr nicht von selbst einlösen und auch keine Prämie wie einen Freiflug erhalten. Sie dienen nur dem Statuserwerb, was völlig automatisch verläuft, sobald Ihr die notwendige Anzahl an Statusmeilen gesammelt habt. Allerdings bekommt Ihr durch den Flugstatus selbst eine indirekte Prämie. So bekommt Ihr als Frequent Traveller einen Meilenbonus auf Eure gesammelten Prämienmeilen von 25% auf Flügen innerhalb der Lufthansa Group. D.h. Euch werden prinzipiell mehr Prämienmeilen gutgeschrieben, als sonst. Die mit dem Flugstatus verbundenen Vorteile, wie mehr Freigepäck und Zugang zur Lounge sind viel wert. Diese „Prämien“ könnt Ihr öfter einlösen ohne Prämienmeilen zu verlieren.

Wie viele Meilen könnt Ihr als Vielflieger bei Miles and More sammeln?

Wie viele Meilen für einen Flug auf Euer Meilenkonto rieseln, hängt zum einen davon ab, in welcher Buchungsklasse das Ticket ausgestellt ist. Von den Buchungsklassen, welche in der Regel durch Buchstaben oder Buchstabenkombinationen gekennzeichnet sind, gibt es viele. Bspw. fließen in der Buchungsklasse „Y“ für Condor-Langstreckenflüge pauschal 1250 Meilen auf das Konto, bei anderen Fluggesellschaften hängt dies davon ab, über wen Ihr das Flugticket gekauft habt und wer die Flüge durchführt. Dabei wird zwischen der umsatzbasierten Meilenvergabe und der Berechnung auf Grundlage der Buchungsklasse und der zurückgelegten Wegstrecke unterschieden.

 

Lufthansa Miles and More bei Condor sammeln
Mit Condor Meilen bei Miles and More sammeln

Im Vorfeld lassen sich die Buchungsklassen nicht immer leicht erkennen, jedoch findet Ihr diese dann auf dem Flugticket. Mit dieser Information könnt Ihr Euch auf der Webseite von Lufthansa Miles and More unter der entsprechenden Airline über die Höhe der Meilengutschrift informieren.

Meilentausch: Bei Miles and More Statusmeilen kaufen

In einigen Vielfliegerprogrammen könnt Ihr Statusmeilen hinzukaufen, wenn Ihr nicht genügen sammeln konntet und es nicht ausreicht, einen Vielfliegerstatus zu bekommen. Die Anzahl ist oft limitiert, so dass Ihr bei Miles & Bonus von Aegean Airlines nur 2.000 bis 3.000 Statusmeilen käuflich erwerben könnt. Bei Miles and More ist das nicht in der Form möglich. Ihr könnt also bei Miles and More keine Statusmeilen kaufen. Allerdings, seid Ihr nicht ganz verloren, denn niemand hat behauptet, dass Ihr bei Miles & More nicht indirekt Statusmeilen kaufen könnt.

Ihr könnt als Inhaber der Miles and More Kreditkarte Eure Prämienmeilen in Statusmeilen tauschen. Dieser Meilentausch ist bei Miles and More in begrenztem Maße möglich. Maximal könnt Ihr pro Kalenderjahr 5.000 Miles and More Statusmeilen durch den Meilentausch erwerben. Dabei werden allerdings 20.000 Prämienmeilen fällig. Der Meilentausch bei Miles and More ist in 1.000er Schritten möglich, so dass Ihr schon für 5.000 Prämienmeilen 1.000 Statusmeilen bekommen könnt. Es ergibt sich ein Zahlenverhältnis von 5 zu1.

Wann ist der Meilentausch bei Miles & More sinnvoll?

Wenn Euch nur noch wenige Meilen für die Qualifizierung zum nächst höheren Status fehlen, oder um diesen zu erhalten, dann ist es sinnvoll Prämienmeilen in Statusmeilen zu tauschen. Durch mindestens 35.000 Statusmeilen, erhaltet Ihr als Frequent Traveller einige Vorzüge. Bei 100.000 Statusmeilen winkt Euch der Senator Status zu. Die einzelnen Statusstufen unterscheiden sich durch mehr oder weniger Benefits. Dazu zählen zum Beispiel:

  • ein Check-in am Business Class Schalter (dieser ist natürlich schneller)
  • zweites freies Gepäckstück oder
  • Zugang zur Lounge (meist ab dem Goldstatus)

Von Vorteil ist ebenso der „Exekutiv Bonus“, d.h. dass die erreichbare Meilenzahl pro Flug mit einem festgelegten Faktor multipliziert wird. Mit dem jeweiligen Status steigt auch der Faktor, um den sich die Meilenzahl vervielfältigt. Der Executive Bonus beträgt für den Frequent Traveller immerhin 25%.

 

Lufthansa Miles and More
Mit Miles and More zum Lufthansa Senator Status

 

Manchmal ist es sehr mühsam oder teuer genügend Statusmeilen bis zum Jahresende zu sammeln. Stellt Euch vor, Ihr habt bis zum 30. Dezember 34.000 Statusmeilen gesammelt und wollt den 1. Lufthansa Status bekommen. Blöd nur, dass im Januar alles auf null gesetzt wird.  Dann ist die ganze Sammelei futsch und Ihr beginnt von vorn. Nun ist es Zeit 5.000 Prämienmeilen in 1.000 Statusmeilen zu verwandeln. Denn damit bekommt Ihr den Vielfliegerstatus Frequent Traveller, was dem Star Alliance Silver Status entspricht. Durch den damit verbundenen Exekutive Bonus von 25%, sammelt Ihr auf Flügen in der Lufthansa Group wesentlich schnell Meilen im nächsten Jahr.

Bei einem anderen Vielfliegerprogramm, topbonus, gab es die Air Berlin- Kreditkarte, mit der Ihr auch beim Einkaufen Statusmeilen sammeln konntet. In der Zwischenzeit gibt es diese Möglichkeit nicht mehr.