Auf Reisen Sparen

Urlaubskasse füllen, Meilen und Punkte sammeln

Auf Reisen Sparen

Melia Rewards – ein Treueprogramm von Meliá Hotels International

Das Treueprogramm nennt sich Melia Rewards und beschränkt die Vorteile nicht nur auf die Hotelkette. Denn seid Ihr nicht allzu oft in den Meliá Hotels unterwegs, dann könnt Ihr die Punkte auch transferieren. Möglichkeiten gibt es viele. Doch nun der Reihe nach!

 

Melia Gold Status im INNSIDE by Meliá nutzen
Den Melia Gold Status im INNSIDE by Meliá nutzen

Warum solltet Ihr Euch im Rewards Programm von Meliá anmelden?

Eine Anmeldung lohnt sich immer dann, wenn Ihr der Hotelgruppe treu bleiben wollt. Zum Beispiel weil sie Euch gut gefällt und Ihr oft in den Ländern unterwegs seid, in denen es viele Hotels davon gibt. Das ist bspw. in Spanien der Fall. Logisch, sonst macht das Sammeln keinen Sinn. Außerdem werdet Ihr als Neukunden mit 2.000 Willkommenspunkten belohnt. Zu den weiteren Vorteilen zählt der ermäßigte Zimmerpreis. Natürlich könnt Ihr schneller einchecken, weil alle Daten in Eurem Mitgliedskonto hinterlegt sind. Bei MeliaRewards werden vier Mitgliedschaftsstufen unterschieden:

  • WHITE
  • SILVER
  • GOLD
  • PLATINUM

Davon ist der Silver Status recht schnell erreichbar.

Es gibt viele Möglichkeiten, Melia Punkte zu sammeln. Egal, ob Ihr im Hotel übernachtet oder das leckere Dinner im Hotelrestaurant genießt: Ihr sammelt Punkte bei MeliáRewards. Diese Möglichkeiten, werden durch mehrere Partner ergänzt.

Melia Rewards Silver Status

Im Normalfall, bekommt Ihr für jeden ausgegebenen Euro, 10 Rewards Punkte gutgeschrieben. Ab der ersten Elitestufe, dem Melia Rewards Silver, bekommt Ihr 10% mehr Punkte. So bringt Euch jeder Euro 11 Punkte. Doch Ihr bekommt nicht nur mehr Punkte, sondern auch Gratis-WLAN.

Etwas kurios, ist die Sache mit dem kostenlosen Frühstück. So bekommt eine mitreisende Person Eures Zimmers ein kostenloses Frühstück. Ihr selbst müsst aber bezahlen.

Ihr benötigt Ihr im Jahr 2 Aufenthalte oder 5 Nächte, um die erste Statusstufe zu erreichen. Alternativ klettert Ihr das Treppchen auch mit 10.000 Punkten nach oben, die Ihr durch Übernachtungen und Restaurantbesuche sammeln könnt.

Goldstatus bei mehreren Ketten gleichzeitig bekommen

Goldstatus

Möchtet Ihr von Statusvorteilen in einer bestimmten Hotelkette profitieren, so müsst Ihr dort einige Übernachtungen absolvieren und richtig Geld lassen. Zu den Vorteilen zählen bspw., dass ihr früher einchecken oder später auschecken könnt. Ihr bekommt einen Punktebonus und erreicht Eure Gratisnacht eher usw. Ihr könnt aber den Goldstatus auch anders bekommen und zwar, indem Ihr nichts tut. Ihr müsst nur die American Express Platinum haben, das reicht schon völlig aus. Dann erhaltet Ihr automatisch den Goldstatus bei:

Weitere Informationen findet Ihr direkt auf den Seiten von American Express.

Hier könnt Ihr die American Express Platinum Card direkt beantragen

 

Melia Rewards Gold – jetzt gibt es 20% Rabatt

Etwas profitabler sieht es mit der Melia Rewards Gold Mitgliedschaft aus. Denn nun freut Ihr Euch über eine Gutschrift von 13 Punkten je ausgegebenen Euro.

Besonders lohnenswert an dem Melia Rewards Gold Status ist der Gutschein über 20% Ermäßigung. So wird die nächste Hotelbuchung günstiger. Der MeliáRewards Elitestatus Gold bringt Euch nicht nur einen Gutschein, sondern gleich 3 davon. Äußerst praktisch ist der Late Check-Out, durch den Ihr das Zimmer länger benutzen könnt. In den Ferienhotels dürft Ihr nun bis 14.00 Uhr bleiben, in den Stadthotels sogar bis 16 Uhr. Da die Hotelkette in Spanien sehr strak vertreten ist, lohnt es sich natürlich, den Gold Status auf Reisen nach Mallorca und das übrige Spanien zu genießen.

 

Melia Rewards in Spanien
Im spanischen Andalusien den Status genießen

Für die reguläre Qualifikation müsst Ihr entweder 30 Nächte oder 15 Aufenthalte absolvieren. Alternativ reichen auch 60.000 Punkte aus. Der Qualifikationszeitraum ist ein Jahr.

Mit Melia Platinum in die Airport Lounge

Die höchste Mitgliedschaftsstufe ist der Melia Platinum Status. Die reguläre Punktegutschrift erhöht sich auf 14 Punkte pro ausgegebenen Euro. Nun kommen die Vorzüge, durch die Ihr ein besseres Zimmer bekommt, aber den gleichen Preis für ein „kleines“ Zimmer bezahlen müsst.  Das Upgrade führt Euch eine Zimmerkategorie nach oben. Cool ist der Priority Pass, der in der Melia Rewards Platinum Mitgliedschaft inklusive ist. So bekommt Ihr Zutritt zu den Flughafen Lounges und den VIP Bereichen der Hotels. Die folgenden Marken, haben diesen VIP Bereich:

  • Meliá Hotels&Resorts
  • Gran Meliá
  • ME by Meliá
  • Paradisus by Meliá

Der Platinum Status hat allerdings seinen Preis. Dafür müsst Ihr mindestens 50 Nächte, oder 30 Aufenthalte oder 150.000 Punkte sammeln. 30 x eine Nacht sind aber auch 30 Aufenthalte!

Meila Rewards als lebenslanger Status – mit Platinum gehts

Die spanische Hotelkette bietet einen lebenslangen Elitestatus an. Seid Ihr 10 Jahre lang hintereinander MeliáRewards Platinum Mitglied, dann wird Euch der höchste Status lebenslang verliehen. Einen lebenslangen Status könnt Ihr aber auch bei Marriott Bonvoy bekommen. Habt Ihr den lebenslangen Melia Status erhalten, braucht Ihr Euch nicht mehr requalifizieren.

Wo könnt Ihr MeliáRewards Punkte sammeln und einlösen?

MeliáRewards Punkte könnt Ihr vielfältig sammeln und einlösen. Diese Punkte erhalten Ihr, wenn Ihr in Melia Hotels übernachtet und auch wenn Ihr in dem hoteleigenen Restaurant esst. Selbst die Wellnessangebote der Melia Hotels füllen das Punktekonto. Die Autovermietungen: SIXT und AVIS füllen das Konto. Natürlich könnt Ihr auch Melia Rewards Punkte kaufen und zwischen mehreren Mitgliedern übertragen.

Das Einlösen von Meliá Rewards Punkten ist natürlich für Hotelaufenthalte möglich. Das ist der Sinn, wenn Ihr in einem Eliteprogramm der Hotels Punkte sammelt. Der Punktetransfer ist spannend, denn Eure MeliaRewards Punkte dürft Ihr in einige Vielfliegerprogramme umwandeln.

  • Bintermas (BinterCanarias)
  • Aer Club (Aer Lingus)
  • Phoenix Miles (Air China)
  • Vueling Club (Vueling Airlines)
  • Club Meridiana (Air Italy)
  • Air Europa SUMA (Air Europa)
  • Lifemiles (Avianca)
  • Victoria (TAP Portugal)
  • Jal Mileage Bank (Japan Airlines)
  • Iberia Plus (Iberia)
  • Miles and More (Lufthansa)
  • Club Premier (Aeromexico)
  • Krisflyer (Singapore Airlines)
  • AAdvantage (American Airlines)
  • Executive Club (British Airways)
  • ANA Mileage Club (All Nippon Airways)
  • Enrich (Malaysia Airlines).

Status ohne Requalifikation – die richtige Kreditkarte entscheidet

Wir haben gelernt, dass wird den Melia Platinum Status dauerhaft bekommen können, wenn wir 10 Jahre in Folge den MeliáRewards Status haben. Der lebenslange Elitestatus ist uns sicher.

Diese Möglichkeit bietet uns der Melia Gold Status nicht. Allerdings, eine ganze unkomplizierte Möglichkeit, den Melia Rewards Goldstatus zu erhalten:

Als Inhaber der American Express Platinum Card seid Ihr ohne eine einzige Nacht im Hotel verbracht zu haben, stolzer Inhaber des goldenen Elitestatus. Ihr spart Euch also den Umweg über 30 Nächte. Der nächste Vorteil ist, dass Ihr Eure Membership Rewards direkt zu Melia transferieren könnt.

Melia Rewards, Meliá Rewards, MeliaRewards oder MeliáRewards – welche Schreibweise ist es?

Am Schluss möchten wir ein kleines verstecktes Rätsel lösen:

In unserer Beschreibung, haben wir viele unterschiedliche Schreibweisen genutzt. Ist es Euch aufgefallen? Das liegt auch daran, dass wir überall eine andere Schreibweise finden.

Nun möchten wir Euch aber darüber aufklären, wie das Treueprogramm von Melia Hotels & Resorts korrekt geschrieben wird. Es erscheint für uns kompliziert, ob im Französischen oder in Spanisch: diese Sache mit dem Strich. Auch Meliá wird mit so einem schrägen Strich auf dem „a“ geschrieben. Der Akzent, el accento.

Damit fallen die zwei Varianten ohne den Strich weg! Die korrekte Schreibweise ist also: MeliáRewards. Zusammen, mit einem großen „R“ und einem accento.